Zurück zu Europäische Landschildkröten

Systematik der Gattung Testudo

Die wissenschaftliche Einteilung und Ordnung der verschiedenen Vertreter der Gattung Testudo ist bis heute ein rege diskutiertes Thema. Arten werden in Unterarten aufgeteilt, andere Arten widerum werden zu einer eigenen Gattung erhoben. Die Systematik ist in einem stetigen Wandel und so ist es nicht verwunderlich, dass die wissenschaftliche Bezeichnung heute vielmehr den persönlichen “Geschmack” eines jeden Autors widerspiegelt. Heute stehen jedoch immer häufiger genetische Untersuchungen im Vordergrund, sodass eine massive Umgestaltung der Systematik abzuwarten ist.

In unserem Fall versuchen wir uns möglichst an die “anerkannteste” Variante der heutigen Systematik zu halten.

Äußere Systematik der Gattung Testudo

Reich (Regnum):
Vielzelligen Tiere (Metazoa)
Stamm (Phylum):
Chordatiere (Chordata)
Unterstamm (Subphylum):
Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse (Classis):
Reptilien (Reptilia)
Ordnung (Ordo):
Schildkröten (Testudines)
Unterordnung (Subordo):
Halsberger-Schildkröten (Cryptodira)
Familie (Familia):
Echte Landschildkröten (Testudinidae)
Gattung (Genus):
Paläarktische Landschildkröten (Testudo)
auch “Europäische Landschildkröten” genannt.

Die Vertreter der Gattung Testudo werden im Deutschen als “Paläarktische Landschildkröten” oder “Europäische Landschildkröten” bezeichnet. Der Begriff “Mediterrane Landschildkröten” stellt keine eigene Gattung dar, sondern ist eine rein geografische und klimatische Gruppierung. Die zu dieser Gruppierung zählenden Arten kommen also in ähnlichen Lebensräumen vor und sind dort ähnlichen Lebensbedingungen unterworfen, gehören aber allesamt der Gattung Testudo an.

Innere Systematik der Gattung Testudo

Folgende Arten (Species) und Unterarten (Subspecies) gehören zur Gattung Testudo:

  • Maurische Landschildkröte (Testudo graeca) Linnaeus, 1758
    • Armenische Landschildkröte (T. g. armeniaca) Chkhikvadze & Bakradze, 1991
    • Kaspische Landschildkröte (T. g. buxtoni) Boulenger, 1921
    • Eurasische Landschildkröte (T. g. ibera) Pallas, 1814
    • Levantinische Landschildkröte (T. g. terrestris) Fosskal, 1775
    • Persische Landschildkröte (T. g. zarudnyi) Nikolsky, 1896
    • Kyrenaika-Landschildkröte (T. g. cyrenaica) Pieh & Perälä, 2002
    • Marokkanische Landschildkröte (T. g. marokkensis) Pieh & Perälä, 2002
    • Maurische Landschildkröte (T. g. graeca) Linnaeus, 1758
    • Sousstal-Landschildkröte (T. g. soussensis) Pieh, 2001
    • Tunesische Landschildkröte (T. g. nabeulensis) Highfield, 1990
  • Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni) Gmelin, 1789
    • Italienische Landschildkröte (T. h. hermanni) Gmelin, 1789
    • Griechische Landschildkröte (T. h. boettgeri) Mojsisovics, 1889
  • Dalmatinische Landschildkröte (Testudo hercegovinensis) Werner, 1899
  • Ägyptische Landschildkröte (Testudo kleinmanni) Lortet, 1883
  • Breitrandschildkröte (Testudo marginata) Schoepf, 1792

Auf den Seiten der jeweiligen Arten erhalten Sie u. a. noch weitere Informationen.